Ok

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies. Ces derniers assurent le bon fonctionnement de nos services. En savoir plus.

08/03/2017

Wahlen in Frankreich: Unheimlich entspannt

Unheimlich entspannt

 
Wird Marine Le Pen Präsidentin, ändert sich für Deutschland alles. Seltsam, dass dies so untergeht.
 
 

Natürlich ist es interessant, was Lady Gaga zu Donald Trump zu sagen hat, wenn sie beim Super Bowl im Glitzerkostüm auftritt, nämlich Folgendes: Freiheit und Gerechtigkeit für alle! Dagegen kann niemand etwas haben. Das Problem an dieser behaglichen Form der Trump-Kritik ist, dass einem darüber andere Dinge entgehen. Zum Beispiel der unaufhaltsame Aufstieg von Marine Le Pen in Frankreich.

Sie kann die Wahl im Mai gewinnen, was die deutsche Öffentlichkeit mit vollständiger Leidenschaftslosigkeit zur Kenntnis nimmt. So wie man in Seelenruhe mit 150 km/h auf eine Wand zufährt. Wird schon schiefgehen.

Zwei Methoden der Selbstberuhigung gibt es. Die erste geht so: Man glaubt fest daran, dass Le Pen nicht gewinnen kann. Umfragen sehen sie im ersten Wahlgang vorn, in der Stichwahl aber fliegt sie raus. Allerdings ist es nicht nur abenteuerlich, sich nach dem Jahr 2016 noch auf Umfragen zu verlassen. Der Fall Fillon zeigt auch, wie dünn der Faden ist, an dem alles hängt: Vor Kurzem noch Hoffnung der Konservativen, am Montag musste er die Franzosen um eine zweite Chance bitten, weil sich der Verdacht erhärtet, er habe Gelder veruntreut. [...]

Lesen Sie weiter auf | zeit online

Les commentaires sont fermés.