Ok

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies. Ces derniers assurent le bon fonctionnement de nos services. En savoir plus.

13/12/2013

Heino - made in Germany

ARTE : samedi 14 décembre 2013 à 23h30

heino.jpg

Né Heinz Georg Kramm, le chanteur Heino a su dès le début se créer une image qu’il n'a jamais quittée, avec sa hevelure blonde péroxydée et ses lunettes noires. Avec cinquante millions d’albums vendus, Heino entonne encore aujourd'hui ses refrains populaires, chantant une Allemagne bucolique et idyllique. Mais Heino a su s’adapter à l’air du temps, allant jusqu’à faire un rap de l’un de ses plus grand succès, "Blau blüht der Enzian" ("La fleur bleue de gentiane"). Avec des archives souvent inédites qui retracent cinquante années de carrière, ce documentaire brosse un portrait touchant de l’artiste, entre nostalgie et ironie. Avec un petit détour par Los Angeles où l’humoriste Marc Hickox parodie Heino, et où le chanteur punk Jello Biafra (Dead Kennedys) évoque sa passion pour son collègue allemand.

oder lieber auf deutsch ?

ARTE : Samstag, 14. Dezember um 21:35 Uhr

heino.jpg

Für viele ist Heino die Personifikation deutscher Spießigkeit schlechthin. Andere schunkeln gutgelaunt in Bierzelten und Volksmusiksendungen zu seinen Volksliedern und Schlagern. Titel wie „Blau blüht der Enzian“ oder „Karamba, Karacho, ein Whisky“ gehören zum kollektiven Bewusstsein der Deutschen.

Heinos letztes Album „Mit freundlichen Grüßen“ erhält gerade von jungen Leuten überraschend viel Zuspruch. Mit Cover-Versionen von Rammstein, den Ärzten und Peter Fox schaffte Heino es im Frühjahr diesen Jahres in den Download-Charts von Null auf Platz eins – auch wenn ihm selbst der Begriff Download erst erklärt werden musste.

Die Dokumentation führt bis nach Los Angeles, wo der Comedian Marc Hickox Heino seit über zehn Jahren erfolgreich parodiert. US-Punkrock-Sänger Jello Biafra („Dead Kennedys“), Entertainer Rocko Schamoni und Schlagersänger Guildo Horn zeichnen ein schillerndes Bild des Künstlers. Heino selbst - der am 13. Dezember 75 Jahre alt wird – blickt gut gelaunt und mit sich im reinen zurück auf seine Karriere. Eine rasante und facettenreiche Zeitreise mit vielen wieder entdeckten Archivschätzen der letzten fünf Jahrzehnte.

oder doch lieber gar nicht ... entscheiden Sie selbst !

Les commentaires sont fermés.